ACD - Agency for Cultural Diplomacy
ACD - Agency for Cultural Diplomacy

Play~Well Code2030  Veranstaltungsprogramm 06.-08. November 2019

   

Education#Wellness

 

Mittwoch, 06. November 2019

 

9.00-10.30 Uhr

Let´s Brick! im Salon Ringelgrün

Programmvorstellung, Hausguide

 

10.30-12.10

Modul 1 mit Tatjana Christelbauer:

Ikubi2030 Präsentation, Play ~ Well Session1

                       

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen und die 17 globalen Ziele sind derzeit der Trendkompass und der Aktionsplan für die Menschen, den Planeten und den Wohlstand, der in allen Ländern der Welt umgesetzt werden soll. Die Vision ist es, bis zum Jahr 2030 die Grundlagen für ein menschenwürdiges und qualitativ hochwertiges Leben aller Menschen mit begrenzten Schäden auf dem Planeten Erde zu schaffen. Maßnahmen auf allen Ebenen sind erforderlich.

 

Doch, was bedeuten die "SDGs" für jeden Einzelnen und wie kann die formale und informale Bildung dazu beitragen, die mit den 17 Zielen des Nachhaltigkeitskonzepts verbundenen Werte zu verstehen, zu akzeptieren und zu leben? Welches Medium kann die Nachricht am besten übermitteln? “

 

Vor allem sind die soziale und ökologische Achtsamkeit, Agilität und Verantwortungsbewusstsein auf allen Ebenen und in allen Disziplinen erforderlich, um ein solches Konzept sowie eine Vielzahl von Ausdrucksformen in der Kommunikation umzusetzen. Die Herausforderungen sind riesig - ebenso wie die Chancen.

 

Interkulturelle Bildung im Nachhaltigkeitsdiskurs bietet einen Perspektivwechsel zu interkulturellen Konzepten und pädagogischen Ansätzen, die in den letzten Jahrzehnten vor allem mit dem Migrationsproblem und den damit verbundenen Prozessen der sozialen Integration in Verbindung gebracht wurden. Nach dem IkuBi2030-Lernmodell wird kulturelle Vielfalt in Bezug auf Nachhaltigkeit und das damit verbundene Konzept der Wohltätigkeit thematisiert. Interkulturelle Bildung richtet sich an alle Altersgruppen und Sektoren und wird in diesem Modul als Erziehung zur Mitverantwortung dargestellt.

Kulturdiplomatie in Praxis und Theorie wird in Bezug auf die Förderung der Werte, der Unternehmenskultur, der institutionellen Kultur und der Bildungskultur bis 2030 eingeführt.

 

In Let's Brick & Play ~ Well Session 1 werden die methodisch-praktischen Umsetzungsmöglichkeiten nach dem Brick-Prinzip vorgestellt, um die Sensibilität für Komplementarität zu gewinnen.

 

20 Minuten. Well~ Well- Zeit nach individuellen Bedürfnissen, Q/A

 

12.30-14.00 Uhr

Mittagessen, Wellness (individuell gestaltet)

 

14.00-15.50

Modul 2 mit Rikke Berggreen

Allgemeine Beschreibung: Neue (Roboter-) Technologien dringen kontinuierlich in unsere Gesellschaft ein und werden als Teil unseres täglichen Lebens implementiert und eingebettet - sie beeinflussen und stören unsere gemeinsamen soziokulturellen Praktiken.

 

Wie können die Menschen darauf vorbereitet sein, reflektiert und nachhaltig mit Technologie umzugehen? Wie kann die Codierung zur Vermittlung und als Expressionsform praktiziert werden?

Wie kann der KUBO-Roboter als Vermittler eingesetzt werden?

 

In diesem Workshop geht es darum, Gedanken, Erinnerungen und kulturelle Merkmale zu reflektieren, sich vorzustellen, zu konstruieren und auszudrücken, die in Artefakte und kreatives Design umgewandelt werden.

 

First Day Sessions: Gedanken- und Vorstellungsaustausch rund um Robotik und Roboter als Teil des menschlichen Alltags. Der KUBO-Robot wird den Teilnehmern vorgestellt und die Sitzung wird mit spielerischem Codieren fortgesetzt.

 

15.50-16.10 Uhr

Well-Well-Time (Well-Erfrischungen, Q & A)

 

16.30-18.20 Uhr

 LEGO® SERIOUS PLAY® im Flow

mit Megan Oteri / Brick Scholars USA

 

In diesem Modul erforschen die Teilnehmern das Spielprozess mit der Methode LEGO® SERIOUS PLAY® zwischen kreativen Flow und moderierter Handlung. Die anleitenden Fragen der Moderatorin werden als Kommunikationsraum zwischen individuellem Spiel und der Gruppe fungieren. Das Einzelspiel wird für den gemeinsamen Zweck in den sozialen Kontext gebracht. Laut dem Psychologen Mihaly Csikszentmihalyi ist „Flow ein Zustand der intrinsischen Motivation, indem er sich ausschließlich um seiner selbst willen an einer Aktivität beteiligt. Das Ego fällt weg. Zeit vergeht. Jede Handlung, Bewegung und jeder Gedanke folgt unweigerlich der vorherigen, wie beim Jazz. Ihr ganzes Wesen ist involviert und Sie setzen Ihre Fähigkeiten so gut es geht ein. "

Wie kann die individuelle Erfahrung von Flow in der Gruppe, Gemeinschaft oder Gesellschaft angewendet werden?

 

Am ersten Tag wird der Fokus auf individuelle Erfahrung von Flow gelenkt. Die Teilnehmern werden persönliche Einsichten und Möglichkeiten entwickeln und entdecken, die ihr Engagement für moderiertes Storytelling unter der Leitung des Moderators während der Session am zweiten Tag erproben.

 

18.20-18.40 Uhr

Well-Well Session Q / A

 

18.40-19.00 Uhr

Let´s Brick! Outdoor-Aktivität, Wellness

 

19.-20.30 Uhr

Dinner- und Lightning Talks im Raum "Rundherum"

* Austauschgespräche über Tageserlebnissen, Zeit zum Netzwerken - optional

 

Freizeit, Wellness

 

DONNERSTAG, 07. November

 

9.00-11.00

Frühstück, Wellness, Wanderung zur tausendjährigen Eiche

 

11.00 bis 12.50 Uhr

Modul 3, Session 2 mit Megan Oteri:

Ikigai-Modell mit LEGO und natürlichen Materialien für Kreationen und Konstruktionen, moderiertes Storytelling

 

11.50 - 12.10- 14.10 Uhr

Well-Well Session, Q / A,

Mittagspause, Walk & Talk, Wellness

 

14.10-15.50 Uhr

2. Modul mit Rikke Berggreen:

In der zweiten Sitzung werden die Ideen und Konstruktionen des Vortages in physische Artefakte umgewandelt, indem (einfallsreiche) Szenarien erstellt, konstruiert und ausgelagert werden, in denen der Roboter navigiert werden kann.

 

16-16.20 Uhr

Well-Well- Time für Erfrischungen, Q / A

 

16.20-18.10 Uhr

Let's Brick & Play ~ Well Session2 mit Tatjana Christelbauer: „Die Säulen der Aufmerksamkeit“

Spielen Sie mit dem SDG-Lernmaterial von IkuBi-Learnmodel, das agile und kreative Methoden und Materialien aus den Bereichen Kunst, Digitale Medien und Kulturdiplomatie enthält. Erstellung von Modellen für die strategische und interkulturell sensible Kommunikation, SDG-Strategie für (Bildungs-) im Begriff des Kulturwandels2030

 

18.10-18.30 Uhr

Well-Well Time, Q / A

 

 

18.40-19.00 Uhr

SpiralE Tanz Session mit Tatjana Christelbauer basierend auf Spiralatmungsübungen kreiert bei Martha Graham (optional)

 

19.30-20.30 Uhr

Abendessen, Lightning Talks im Raum Rundherum  

 

Wellness bis 23.00 Uhr

 

FREITAG 08. November

 

9.30-11.30 Uhr

Open Space Präsentationen, Teilnahmebestätigungen

 

 

!! Ab 11.30 Uhr optionales, exklusives Angebot:

Ausflug nach Bärnbach zur Besichtigung der vom Hundertwasser neu gestalteten St. Barbara Kirche.

 

***** Optional können Sie Ihren Wohnsitz bei Rogner Bad verlängern. Eine Tageskarte für den Wellness & Spa Bereich im Rogner Bad bis 23.00 Uhr ist für die Teilnehmer für 26 Euro erhältlich! Für längere Aufenthalte am Wochenende vom 8. bis 10. November wenden Sie sich bitte direkt an die Rogner Bad Management: urlaubsschneiderrei@rogner.com

 

 

!Das Konzept, Programm, Module wurden von Tatjana Christelbauer kreiert und entwickelt und werden im Rahmen der Veranstaltung mit eingeladenen Vortragenden mitgestaltet.

 

 

https://www.acdvienna.org

info@acdvienna.org

https://www.tatjana-christelbauer.com

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ACD - Agency for Cultural Diplomacy